Sucht Infos

Zurück zur Übersicht | Ausgewähltes Thema: Ess-Störungen

Ess-Störungen

Essstörungen haben viele Ausdrucksformen: nicht essen, sehr viel essen, essen und erbrechen, essen und ausspucken ...

Gemeinsam ist ihnen die ständige Beschäftigung mit den Themen Essen, Diäten, Gewicht und die dadurch entstehende Einengung der (Er-)lebenswelt. Die Ursachen sind vielfältig. Gesellschaftliche und wirtschaftliche Faktoren, die sich stark an Leistung, hohem (Lebens-)tempo, Konsum und der Idee, dass alles möglich und machbar sei, orientieren, bilden den Nährboden, auf dem persönliche, familiäre und biologische Faktoren zum Tragen kommen.

Betroffene sind vor allem Frauen, die in der Essstörung die Möglichkeit sehen:

  • eine Balance zwischen oft unmöglichen Rollenerwartungen und Frauenbildern zu finden
  • Gefühle auszudrücken oder nicht wahrnehmen zu müssen
  • Kontrolle, Sicherheit oder Entspannung zu empfinden ...

In unserer Arbeit berücksichtigen wir die persönliche Lebensgeschichte, die aktuelle Lebenssituation und die persönlichen Möglichkeiten unserer KlientInnen und erstellen individuelle Beratungs- und Behandlungspläne. Wir arbeiten im Netzwerk von stationären Einrichtungen, niedergelassenen FachärztInnen und anderen ambulanten Beratungs- und Therapiestellen. Wir sind Informations-, Beratungs- und Therapiestelle zum Thema Essstörungen und AnsprechpartnerIn für Betroffene, Angehörige und Menschen, die beruflich mit dem Thema befasst sind.

Wir bieten Beratung am Telefon und online, persönliche Beratung und Psychotherapie in Form von Einzel-, Paar-, Familiengesprächen sowie Gruppentherapie.

 

 

 

Zum Thema Essstörungen gibt es auch eine FAQ-Seite: FAQs zum Thema Essstörungen.